Verluste bei der Deutschen Bank

Veröffentlicht auf von aktien-blog

Die Finanzkrise hat auch bei der Deutschen Bank (WKN 514000, ISIN DE0005140008) tiefe Löcher in die Kassen gerissen.
Erstmals seit mehreren Jahrzehnten ist am Jahresende ein Verlust entstanden. 2008 belief sich der Verlust der Deutschen Bank auf 3,9 Milliarden Euro.

"Das extrem schwierige Marktumfeld hat einige Schwächen in der Bank aufgezeigt", räumte Vorstandschef Josef Ackermann laut Mitteilung ein. "Wir sind über das Ergebnis im vierten Quartal, das zu einem Verlust im Gesamtjahr geführt hat, sehr enttäuscht."

Veröffentlicht in DAX

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Boersen-Trends 03/17/2009 16:29

Die Deutsche Bank hat auch 11,8 Milliarden von der AIG erhalten!! Nur das wird natürlich nicht groß an die Glocke gehangen.